Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Lehramt an Grundschulen (G)

Das Studium

Klassenraum

Unterricht in Kleingruppen in der Grundschule (© Antoniusschule Dorsten)

Das Lehramtsstudium für Grundschulen umfasst die Lernbereiche Mathematische Grundbildung, Sprachliche Grundbildung sowie ein weiteres frei zu wählendes Unterrichtsfach und die fächerübergreifenden Studieninhalte.

Den genauen Aufbau Ihres Studiums finden Sie unter Studienaufbau. Zum Fächerangebot geht es hier.

 

Ihr Berufsbild im Überblick

Lehrerinnen  und Lehrer an Grundschulen erfüllen fachliche und erzieherische Aufgaben in Grundschulen bzw. in der Primarstufe. Sie erteilen allgemeinbildenden Unterricht in den Klassen 1 bis 4. Als Klassenlehrerinnen oder -lehrer unterrichten sie fächerübergreifend oder einzelne Fächer wie Musik, Kunsterziehung oder Sport. Sie arbeiten an Grundschulen, in Internaten oder Schülerheimen.

Der Schwerpunkt liegt insgesamt in der Vermittlung grundlegender Kenntnisse und bildet das Fundament für die weiterführenden Schulen.

 

Die Grundschule in Nordrhein-Westfalen

Die Aufgabe der Grundschule ist es, die in der Landesverfassung und den Schulgesetzen vorgegebenen Bildungs- und Erziehungsaufträge einzuhalten und die Schülerinnen und Schüler auf den weiterführenden Unterricht in den Schulformen der Sekundarstufe I vorzubereiten. Dabei stehen die Förderung der individuellen Voraussetzungen in der Persönlichkeitsentwicklung der Schüler und der Schülerinnen sowie die sozialen Verhaltensweisen und die praktischen und musischen Fähigkeiten im Vordergrund.

Ein weiteres Augenmerk liegt in der Anpassung der Unterrichtsgestaltung auf den individuellen Wissensstand und die individuellen Lernmöglichkeiten der Schüler und Schülerinnen.